Navigation

Seiteninhalt

Laax: Tödlicher Skiunfall auf der FIS-Strecke - Zeugenaufruf

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein 49-jähriger Schweizer ist am Samstagnachmittag im Skigebiet Weisse Arena in Laax tödlich verunglückt. Beim Versuch, anderen Skifahrern auszuweichen, geriet er über den Pistenrand hinaus und stürzte derart unglücklich, dass er noch auf der Unfallstelle den erlittenen Verletzungen erlag.
Der in Graubünden wohnhaft gewesene Mann befuhr die FIS-Piste ''Fatschas``. Oberhalb Larnags (1'160 m.ü.M), im Engpass einer Waldschneise am Ende des Steilhanges, wollte er drei weiteren Skifahrern, welche auf der Piste standen, nach rechts ausweichen. Dabei kam er von der Piste ab und geriet in den Tiefschnee, wo es zum folgenschweren Sturz kam. Die unverzüglich ausgerückten Crews des Pistenrettungsdienstes und der Rega konnten trotz sofort eingeleiteter Reanimation nur noch den Tod des Verunfallten feststellen.
Bei der Dreiergruppe, welcher der Verunfallte ausweichen wollte, handelt es sich um zwei Knaben und ein Mädchen im Alter zwischen etwa 14 und 17 Jahren. Um den Unfallhergang möglichst genau abklären zu können, werden die drei jungen Leute gebeten, sich mit der Kantonspolizei Flims, Telefon 081 920 93 50, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel