Navigation

Seiteninhalt

Malans: Brand in Einfamilienhaus

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In der Nacht auf Donnerstag hat es in einem Einfamilienhaus in Malans gebrannt. Personen kamen keine zu Schaden.

Der Brandausbruch am Bongertrechtiweg wurde der Notruf- und Einsatzzentrale der Kantonspolizei Graubünden kurz vor 3 Uhr früh gemeldet. Die Stützpunktfeuerwehr Landquart rückte mit einem Grossaufgebot aus und stand mehrere Stunden im Einsatz. Die Flammen waren rasch gelöscht, aber im Dach loderten immer wieder einzelne Glutnester auf, die ein Eingreifen der Feuerwehr erforderten. Nach rund vier Stunden konnte der Einsatz beendet werden, zur Sicherheit wurde eine Brandwache gestellt. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner des Hauses, eine fünfköpfige Familie, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und fanden bei Nachbarn Unterschlupf. Die Abklärungen der Kantonspolizei Graubünden haben ergeben, dass der Brand ausserhalb des Hauses auf der angebauten Veranda ausgebrochen ist. Brandursache dürfte nicht fachgerecht entsorgte Asche gewesen sein. Der Sachschaden wird auf mehrere 100'000 Franken geschätzt.




Neuer Artikel