Seiteninhalt

Trimmis: Zwei bewaffnete und maskierte Männer überfallen Raiffeisenbank – Öffentlichkeitsfahndung

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In Trimmis ist am frühen Dienstagabend kurz nach 18 Uhr die Raiffeisenbank von zwei mit Faustfeuerwaffen bewaffneten und maskierten Männern überfallen worden. Nachdem sie die Bankangestellten bedrohten, sie wegdrängten und Bargeld behändigten, flüchteten sie zu Fuss in unbekannte Richtung. Beide trugen Gesichtsmasken, die altgemachte Gesichter darstellen.

Die Kantonspolizei Graubünden fahndet nach folgenden beiden Männern:
 


Signalement:
Die beiden Männer sind etwa 40 Jahre alt und 170 Zentimeter gross. Sie tragen schwarze Blazer-Jacken, graue Hosen, braune Schuhe und je eine Baskenmütze. Einer trägt einen schwarz/weiss gestreiften Pullover, einer hatte eine schwarze Umhängetasche bei sich, in die das Geld gesteckt wurde. Sie sprachen gebrochen Deutsch. Die Höhe der Deliktssumme ist derzeit noch unklar.

Hinweise sind erbeten an die Kantonspolizei Landquart, Telefon 081 257 66 60, oder an jede andere Polizeidienststelle.
Neuer Artikel