Navigation

Seiteninhalt

Landquart: 32-jähriger Asylsuchender tödlich verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In der Nacht auf Donnerstag ist ein 32-jähriger Asylsuchender des Minimalzentrums Waldau verletzt aufgefunden worden. Der Mann verstarb kurze Zeit später im Spital. Die Kantonspolizei Graubünden geht von einem Tötungsdelikt aus.

Der Iraker wurde kurz vor 3 Uhr in der Nähe des Geländes des Minimalzentrums Waldau mit Kopfverletzungen aufgefunden. Die Ambulanz brachte ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos; der Verletzte verstarb kurz nach der Einlieferung ins Spital. Aufgrund der vorgefundenen Spuren muss von einem Tötungsdelikt ausgegangen werden. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt im Auftrag der Staatsanwaltschaft, die eine Strafuntersuchung eröffnet hat. Im Laufe des Tages wurden zwei Personen, ebenfalls Asylsuchende aus dem Minimalzentrum, festgenommen.
Neuer Artikel