Navigation

Seiteninhalt

Bonaduz: Viel Glück bei Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Samstagmorgen ist es auf der Autostrasse A13, Höhe Ausfahrt Bonaduz, zu einem Selbstunfall gekommen. Der Lenker erlitt einen Schock und musste mit der Ambulanz ins Spital nach Thusis überführt werden.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte der 70-jährige Fahrzeuglenker die Autostrasse über die Ausfahrt Bonaduz zu verlassen. Als er sich bereits auf der Ausfahrspur befand verlor er für kurze Zeit das Bewusstsein. Das Fahrzeug schwenkte wieder nach links und überquerte die ganze Fahrbahn. Im Bereich der Einfahrt in Richtung Norden kam es zu einer Streifkollision mit der dortigen Leitplanke. Unkontrolliert rollte das Fahrzeug in entgegengesetzter Fahrtrichtung über die Einfahrspur und darüber hinaus. Rund 60 Meter nach der Einfahrt kam das Fahrzeug auf der Böschung, parallel zum Wildschutzzaun, zum Stillstand. Glücklicherweise herrschte zu diesem Zeitpunkt kein Gegenverkehr. Zur Kontrolle wurde der Lenker mit der Ambulanz ins Spital nach Thusis überführt.





Neuer Artikel