Navigation

Seiteninhalt

St. Moritz: Hoher Sachschaden bei Selbstunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Donnerstagmorgen ist es auf der Via Grevas in St. Moritz zu einem Selbstunfall gekommen. Verletzt worden ist niemand, es entstand aber erheblicher Sachschaden.

Der Lenker eines Personenwagens fuhr von St. Moritz Bad Richtung Celerina. Auf der Höhe des Parkhauses Serletta geriet er zu weit nach links, kollidierte mit einem Verkehrsteiler und streifte einen Kandelaber. Anschliessend kam das Fahrzeug auf der eigenen Fahrbahn zum Stillstand. Der Lenker und sein Beifahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden am total beschädigten Fahrzeug, am Verkehrsteiler und am Kandelaber wird auf rund 50‘000 Franken geschätzt. Bei der Einvernahme gab der Lenker an, kurz vor dem Unfall Müdigkeitserscheinungen gehabt zu haben. Neben der Kantonspolizei Graubünden standen auch die Gemeindepolizei, das Bauamt und das Elektrizitätswerk St. Moritz im Einsatz.


Der Personenwagen kollidierte auf der Via Grevas mit dem Verkehrsteiler und streifte den Kandelaber.
Neuer Artikel