Navigation

Seiteninhalt

Bivio: Winterliche Verhältnisse führen zu Kollision und Behinderungen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Freitagmorgen ist es auf der Nordseite der Julierpassstrasse zu einer Kollision zwischen mehreren Fahrzeugen gekommen. Auslöser war ein Reisecar, der auf der schneebedeckten Strasse rückwärtsrutschte. Die Strasse musste in beiden Richtungen während rund einer Stunde gesperrt werden.

Bei starkem Schneefall blieb ein Reisecar unterhalb des Restaurants La Veduta in einer steilen Linkskurve stecken und rutschte rückwärts. Der Car kollidierte mit einem Lieferwagen und schob diesen in einen Personenwagen. Insgesamt waren vier Fahrzeuge ineinander verkeilt. Verletzt wurde niemand. An allen Fahrzeugen entstand Blechschaden. Dank der Hilfe des Bezirkstiefbauamtes Samedan konnten alle Fahrzeuge nach rund einer Stunde weiterfahren.

Schneeketten obligatorisch
Am Freitagmorgen waren die Strassen mehrerer Bündner Pässe schneebedeckt. Während auf den Strassen über den Julier- und Berninapass Schneeketten obligatorisch waren, wurden die Pässe Flüela, Splügen sowie Forcola di Livigno ganz gesperrt. In der Zwischenzeit sind die Strassen wieder normal befahrbar.


Neuer Artikel