Navigation

Seiteninhalt

Silvaplana: Tödlicher Arbeitsunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Freitagnachmittag hat sich auf einer Baustelle in Silvaplana ein Arbeitsunfall ereignet. Ein 55-jähriger Arbeiter stürzte aus einer Höhe von rund zweieinhalb Metern auf eine Betonplatte und verstarb.

Der Mann war dabei, in einem Neubau Schalungstafeln zu verlegen, um anschliessend den Boden des ersten Stocks betonieren zu können. Aus noch unbekannten Gründen stürzte er zwischen den Brettern hindurch rund zweieinhalb Meter in die Tiefe. Trotz Reanimation durch Ärzte des Spitals Samedan und der Rega verstarb der Mann noch auf der Unfallstelle. Die Kantonspolizei Graubünden klärt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Rechtsmedizin am Kantonsspital St. Gallen ab, ob es sich um einen Unfall handelte oder ob der Mann wegen eines medizinischen Problems gestürzt war. Um die Angehörigen zu betreuen, wurde das Care Team Grischun aufgeboten.
Neuer Artikel