Navigation

Seiteninhalt

Graubünden: Polizeiaspiranten/innen können Polizeischule neu im Kanton Tessin absolvieren

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ab 2014 bietet die Kantonspolizei Graubünden gewählten Polizeiaspirantinnen und Aspiranten mit italienischer Muttersprache die Möglichkeit, die Polizeischule in Giubiasco im Kanton Tessin zu absolvieren.

Seit sechs Jahren findet die theoretische Ausbildung für die Polizeiaspirantinnen und Aspiranten der Kantonspolizei Graubünden in der Polizeischule Ostschweiz in Amriswil / TG statt. Und dies ausschliesslich in der Deutschen Sprache - auch für Aspiranten und Aspirantinnen mit italienischer Muttersprache. Dies dürfte auch der Grund dafür sein, dass immer weniger Anmeldungen für die Aufnahmeprüfung aus den Bündner Südtälern eingegangen sind. Um dem entgegenzuwirken, besteht für Aspiranten/innen mit mündlichen Deutschkenntnissen aus Südbünden nun die Möglichkeit, die theoretische Ausbildung in Giubiasco zu absolvieren. Die vielseitige, einjährige Ausbildung zum Polizist/in mit Eidgenössischem Fachausweis dauert insgesamt zwölf Monate. Das integrierte Praktikum während der Ausbildung wird jeweils im eigenen Polizeikorps absolviert.

Anmeldungen ab sofort möglich
Start der Ausbildung bei der Kantonspolizei Tessin in Giubiasco ist am 1. März 2014. Anmeldungen für die Aufnahmeprüfung in Italienisch und in Deutsch vom 20. August 2013 in Chur werden ab sofort über die Website der Kantonspolizei Graubünden www.kapo.gr.ch/ausbildung entgegen genommen.
Neuer Artikel