Navigation

Seiteninhalt

Domat/Ems: Selbstunfall auf der A13

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am frühen Sonntagnachmittag ist es auf der Nationalstrasse A13, Höhe Domat/Ems, zu einem Selbstunfall gekommen, welcher kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen geführt hat.

Ein auf der Nationalstrasse A13 in Richtung San Bernardino fahrender deutscher Automobilist geriet auf der Höhe von Domat/Ems, kurz vor dem sogenannten Kirchhügelrank, links über den Strassenrand hinaus und streifte dort  die Mittelleitplanke. Bei der eingeleiteten brüsken Lenkkorrektur brach das Fahrzeug rechts aus, überquerte die Überhol- und die Normalspur sowie den rechtsseitigen Pannenstreifen. Nachdem der Personenwagen am rechten Strassenrand heftig mit der Leitplanke kollidiert war, warf es diesen wieder auf die Strasse zurück. Sich um die eigene Achse drehend, kam es schliesslich auf der Normalspur zum Stillstand. Der Lenker, der allein im Fahrzeug sass, blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Total- und am rechten Leitplankenkörper erheblicher Sachschaden. Während der Bergung musste der Verkehr in Richtung Süden einspurig geführt werden, was zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen führte.

Neuer Artikel