Navigation

Seiteninhalt

Zizers: Indoor-Hanfplantage mit knapp 8‘000 Pflanzen ausgehoben

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Kantonspolizei Graubünden hat am Mittwochnachmittag im Industriegebiet von Zizers eine Indoor-Hanfplantage ausgehoben. Nebst der Infrastruktur wurden knapp 8‘000 Hanfpflanzen sowie rund 60 Kilogramm getrocknete Blüten sichergestellt.

Aufgrund verschiedener Verdachtsmomente setzten die Ermittlungen der Polizei ein. Sie führten zu einem 52-jährigen Österreicher. Die weiteren Abklärungen ergaben, dass noch andere Personen in den Fall involviert sind. Bei der polizeilichen Intervention vom Mittwochnachmittag kam es zu vier Festnahmen. Davon betroffen sind nebst dem 52-Jährigen ein weiterer Österreicher, ein Slowene sowie ein Schweizer. Alle vier befinden sich derzeit noch in Haft. Sie werden nun an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt. Nebst der Anlage, der Hanfpflanzen und der Blüten wurden auch noch rund 15‘000 Franken Bargeld beschlagnahmt.

Neuer Artikel