Navigation

Seiteninhalt

Landquart: Löschschaumkonzentrat ausgelaufen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Donnerstagnachmittag sind im Industriegebiet von Landquart gegen 1000 Liter Schaumextraktkonzentrat (Feuerlöschmittel) aus einem Tank ausgelaufen. Der Boden und das Grundwasser im Bereich des Schadenplatzes wurden verunreinigt.

Auf einer Baustelle in Landquart wollten Mitarbeiter einer Baufirma einen Kunststofftank mit einem Kran vom Freien in ein Gebäude hinein verschieben. Der Tank löste sich aus der Befestigung und fiel auf den Boden, wo er barst. Rund 1000 Liter Schaumkonzentrat liefen im Gebäude aus und flossen teilweise in eine Baugrube. Das Schaumkonzentrat, welches dem Wasser als Löschmittelzusatz beigemischt wird, enthält unter anderem Fluortenside, die stark wassergefährdend sind. Das Grundwasser liegt im Bereich der Baugrube etwa vier Meter unter der Bodenoberfläche. Um eine Verschmutzung des Grundwassers einzudämmen, ordnete das Amt für Natur und Umwelt die notwendigen Massnahmen an. Die Feuerwehr des Stützpunktes Landquart nahm die ausgelaufene Flüssigkeit mit Bindemittel auf. Weiter wurde das verunreinigte Erdreich abgetragen und ein Filterbrunnen eingerichtet. Das verunreinigte Grundwasser wird bis auf weiteres abgepumpt und über die ARA Landquart entsorgt. Die Sanierungsarbeiten sollten bis am Montag abgeschlossen sein.
Neuer Artikel