Navigation

Seiteninhalt

Davos: Drei Verletzte und ausgebranntes Fahrzeug nach Selbstunfall am Flüelapass

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen haben sich am Freitagabend auf der Flüelapassstrasse drei Personen verletzt. Eine davon schwer. Das beteiligte Fahrzeug brannte vollständig aus.

Der Automobilist befuhr den Flüelapass bergwärts in Richtung Hospiz. Zwischen der Melchastenbrücke und den Schlösslikehren geriet er mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve ins Schleudern. Das Auto überquerte die Gegenfahrbahn und prallte am linken Strassenrand gegen die Felsen. Anschliessend schleuderte der Wagen wieder zurück, geriet rechts von der Fahrbahn ab und stürzte rund 25 Meter über den steinigen Abhang hinunter. Das Fahrzeug fing sofort Feuer. Trotz der Verletzungen gelang es den drei Fahrzeuginsassen, das brennende Auto zu verlassen. Zwei der Verletzten wurden mit der Ambulanz ins Spital nach Davos gebracht. Die Frau, welche sich auf dem Rücksitz befand, musste mit der Rega ins Universitätsspital nach Zürich geflogen werden. Zur Bekämpfung des Brandes rückten knapp zwanzig Leute der Strassenrettung Davos aus.

Neuer Artikel