Navigation

Seiteninhalt

Mesocco: Lastwagen in Benabbiakurve verunfallt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Mittwochnachmittag ist ein in Polen immatrikuliertes Sattelmotorfahrzeug auf der Nationalstrasse A13 bei Mesocco verunfallt. Der 61-jährige Chauffeur wurde leicht verletzt.

Das Sattelmotorfahrzeug war auf dem Weg Richtung Süden. In der sogenannten Benabbiakurve bei Mesocco fuhr es aus noch ungeklärten Gründen geradeaus und auf die Böschung am Strassenrand hinauf. Das Fahrzeug kippte zur Seite und kam auf der Leitplanke liegend zum Stillstand. Der aus Polen stammende Chauffeur erlitt leichte Verletzungen und musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich äusserst schwierig und dauerte bis spät in den Abend hinein. Zuerst musste die Ladung umgeladen werden, erst danach konnte der Lastwagen geborgen und abtransportiert werden. Die A13 war zwischen den Anschlüssen Mesocco Nord und Mesocco Süd während mehr als sechs Stunden mehrheitlich gesperrt. Personenwagen wurden über die Kantonsstrasse umgeleitet, der Schwerverkehr konnte die Unfallstelle einspurig passieren. Der Sachschaden am Fahrzeug, an der Leitplanke und an der Böschung ist beträchtlich, kann derzeit aber noch nicht beziffert werden. Neben der Kantonspolizei Graubünden standen zahlreiche weitere Partner, darunter die Sanität, die Feuerwehr und das Tiefbauamt Graubünden, im Einsatz.




(Bilder: Patrick Capaul, RTR)
Neuer Artikel