Navigation

Seiteninhalt

Sils im Engadin: Motorrad und zwei Personenwagen zu schnell unterwegs

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Kantonspolizei Graubünden hat am Mittwochnachmittag im Engadin eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Drei Personen waren deutlich zu schnell unterwegs. Ein Motorrad wurde sichergestellt.

Die Kontrolle fand auf der Hauptstrasse zwischen Sils im Engadin und Silvaplana statt. Erlaubt ist auf diesem Streckenabschnitt eine Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern. Zwei Personenwagenlenker aus den Niederlanden und aus Grossbritannien wurden mit 129 beziehungsweise 126 Stundenkilometern gemessen. Beide mussten ein Depositum von 1350 Franken leisten. Noch schneller unterwegs war ein Motorradfahrer aus Italien. Bei ihm ergab die Geschwindigkeitsmessung einen Wert von 157 Stundenkilometern. Der Mann musste ein Depositum von 2000 Franken bezahlen. Sein Motorrad wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden sichergestellt. Allen drei Fahrzeuglenkern wurde der ausländische Führerausweis für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein vor Ort aberkannt.
Neuer Artikel