Navigation

Seiteninhalt

Cazis: Lastwagen mit defekten Bremsen aus dem Verkehr gezogen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Die Kantonspolizei Graubünden hat am Dienstagvormittag ein Sattelmotorfahrzeug aus Bulgarien kontrolliert. Die Polizisten im Schwerverkehrskontrollzentrum in Cazis staunten nicht schlecht: Am dreiachsigen Auflieger funktionierte nicht eine Bremse.

Der 51-jährige Chauffeur war auf der Autostrasse A13 Richtung Süden unterwegs. Bei der Ausfahrt Rothenbrunnen wurde er zur Kontrolle ins Schwerverkehrskontrollzentrum ausgeleitet. Er missachtete jedoch das Signal und fuhr trotz Fahrverbot für Lastwagen Richtung Thusis weiter. Eine Polizeipatrouille stoppte ihn und begleitete ihn zum Kontrollplatz. Dort wurden sowohl der Chauffeur als auch das Fahrzeug eingehend kontrolliert.

Mehrere Verfehlungen festgestellt
Die Kontrolle ergab, dass der Chauffeur die Vorschriften in Bezug auf die Arbeits- und Ruhezeit mehrmals nicht eingehalten hatte. Ausserdem war die gesamte Fahrzeugkomposition 30 Zentimeter zu lang. Die gravierendste Schwachstelle wurde aber auf dem Bremsprüfstand festgestellt. Der dreiachsige Auflieger des Sattelmotorfahrzeugs hatte überhaupt keine Bremswirkung mehr. Das Fahrzeug wurde nur noch von der Zugmaschine gebremst. Bei der Einvernahme gab der Chauffeur an, seit zwei Monaten mit dem Auflieger zu fahren und von der fehlenden Bremswirkung nichts festgestellt zu haben. Der Mann musste sein Fahrzeug an Ort und Stelle reparieren lassen und ein Depositum von 1860 Franken leisten. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt.
Neuer Artikel