Zum Seiteninhalt

Oberhalbstein: Grosser Aufwand für die Polizei am Festival

Die Kantonspolizei Graubünden hat von Mittwoch bis Montag im Raum Savognin – Bivio Kontrollen in Bezug auf Betäubungsmittel durchgeführt. Die Kontrollen standen im Zusammenhang mit dem „Summer Never Ends Festival 2013“. Auch das Grenzwachtkorps stand bei Müstair und Castasegna im Einsatz.

Über 11‘000 Personen fanden sich zwischen Mittwoch und Montagmittag am „Summer Never Ends Festival 2013“ zwischen Rona und Mulegns ein. Die Veranstaltung verlief friedlich. Trotz des starken Verkehrsaufkommens kam es zu keinen Zwischenfällen auf der Strasse. Die Kantonspolizei Graubünden kontrollierte den An- und Abreiseverkehr sowie das Festgelände. Von 102 kontrollierten Personen wurden 86 wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt, zwölf davon wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Diese Fahrzeuglenker mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben. Bei zwei Personen stellte die Polizei ein Viertel Kilogramm Designerdrogen sicher. Nach einer Hausdurchsuchung wurden die beiden vorläufig festgenommen. Weiter beschlagnahmte die Polizei rund 400 LSD Tripps, 150 Gramm Haschisch, 70 Extasy Pillen und 150 Pilze. Bei zwei Festivalbesuchern, die sich auf der Anreise befanden, konnten 127 Portionen Speed und eine grössere Menge an Haschischportionen beschlagnahmt werden. Diese Drogen waren zum Verkauf bestimmt.