Navigation

Seiteninhalt

Rona: Automobilist überschreitet Höchstgeschwindigkeit um 61 km/h

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein 27-jähriger portugiesischer Staatsangehöriger ist am Freitagabend bei Rona mit einer Geschwindigkeit von 141 Stundenkilometern gemessen worden. Erlaubt wären 80 Stundenkilometer gewesen.

Der Automobilist fuhr aus Richtung Savognin kommend durch das Oberhalbstein nach Süden als er von einem Radargerät der Kantonspolizei Graubünden erfasst wurde. Die Messung ergab ein Tempo von 147 km/h. Nach Abzug der Gerätetoleranz bleibt die Nettogeschwindigkeit von 141 km/h zurück. Der fehlbare Lenker konnte in Silvaplana angehalten und kontrolliert werden. Der Führerausweis wurde auf der Stelle eingezogen und das Fahrzeug im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden beschlagnahmt.
Neuer Artikel