Navigation

Seiteninhalt

Soazza: Lenker eingeschlafen - Auto landet auf Leitplanke

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei Soazza ist es auf der Nationalstrasse A 13 am Samstag kurz nach 12 Uhr zu einem Selbstunfall mit einem Personenwagen gekommen. Die vier Autoinsassen hatten grosses Glück, dass sie unverletzt blieben.

Der 61-jährige deutsche Lenker war mit drei Mitfahrenden von Bellinzona unterwegs Richtung San Bernardino. In einer Rechtskurve kurz vor dem Autobahnende Höhe Soazza geriet er zu weit nach rechts. Das Auto fuhr einige Meter über Wiesland und dann über hundert Meter auf der Leitplanke. Auf der Leitplanke blieb es schliesslich stehen. Die vier Personen konnten unverletzt aus dem Auto steigen. Der Lenker gab an, eingeschlafen zu sein. Für die Bergung des Fahrzeugs waren sechs Personen der Ölwehr Roveredo, Mitarbeiter des Tiefbauamtes Stützpunkt Mesocco sowie ein Abschleppdienst im Einsatz. Die Nationalstrasse Richtung Norden war für zwei Stunden nur einspurig befahrbar.

Neuer Artikel