Navigation

Seiteninhalt

Pontresina: Nächtliche Rettungsaktion am Piz Bernina

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am späten Freitagabend, kurz nach 23 Uhr, konnten zwei verletzte Alpinisten aus Deutschland am Spallagrat gerettet werden. Sie waren auf dem Abstieg vom Piz Bernina zur Marco e Rosa-Hütte abgestürzt. Die Rettungsaktion gestaltete sich sehr aufwendig.

Der Notruf der beiden Alpinisten ging bereits um 19.20 Uhr ein. Die beiden Männer waren rund 400 Meter oberhalb der Marco e Rosa-Hütte ausgerutscht und rund 200 Meter über eine Eisflanke abgestürzt. Bei einem Suchflug der Rega konnten die Alpinisten geortet, wegen starker Winde und Nebels aber nicht geborgen werden. Daraufhin wurden drei Rettungsspezialisten des SAC und ein Arzt in der Nähe der Marco e Rosa-Hütte abgesetzt. Sie machten sich zu Fuss auf den Weg zur Absturzstelle. Kurz nach 23 Uhr besserte sich das Wetter schliesslich und so konnten die beiden Alpinisten noch in der Nacht mit einer Windenaktion geborgen werden. Mittelschwer verletzt wurden sie ins Spital nach Samedan geflogen.
Neuer Artikel