Navigation

Seiteninhalt

San Vittore: Automobilist überschreitet Höchstgeschwindigkeit um 86 km/h

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein 37-jähriger brasilianischer Staatsangehöriger ist am Samstagmittag bei San Vittore mit einer Geschwindigkeit von 166 Stundenkilometern gemessen worden. Erlaubt wären 80 Stundenkilometer gewesen.

Der Automobilist fuhr auf der richtungsgetrennten A13 von Süden kommend in Richtung Roveredo. Beim km 4 wurde er von der dortigen Radaranlage erfasst. Die Messung ergab ein Tempo von 173 km/h. Nach Abzug der Gerätetoleranz bleibt die Nettogeschwindigkeit von 166 km/h zurück. Der fehlbare Lenker konnte in San Bernardino angehalten und kontrolliert werden. Die Fahrerlaubnis für die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein wurde dem Brasilianer sofort aberkannt. Die Weiterfahrt wurde ihm unter Einzug eines Bussdepositums von CHF 4‘000 untersagt. Der fehlbare Lenker wird bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt.
Neuer Artikel