Navigation

Seiteninhalt

San Vittore: 17-jähriger Forstwartlernender bei Waldarbeiten verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein 17-jähriger Forstwartlernender hat sich am Mittwochmittag im Rahmen eines Jungwaldpflegekurses oberhalb von San Vittore mittelschwer verletzt. Die Rega brachte ihn ins Spital nach Lugano.

Der Lernende besuchte diesen Kurs mit rund 15 weiteren Lernenden. In Gruppen aufgeteilt fällten sie mit Motorsägen Bäume im Jungwald. Als der 17-Jährige ein weiteres Mal die Säge für einen Schnitt an einem dünnen Stamm ansetzen wollte, schlug es ihm den Arm samt der Säge zurück. Das Schwert der Motorsäge traf dabei den Hals des Lernenden und fügte ihm eine Schnittwunde zu. Gemäss ersten Informationen muss der 17-jährige Kursbesucher nun operiert werden.
Neuer Artikel