Navigation

Seiteninhalt

San Bernardino: Sattelmotorfahrzeug auf geschlossenem Pass steckengeblieben

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein ukrainischer Chauffeur ist am Mittwochvormittag mit einem Sattelmotorahrzeug den San Bernardino-Pass hochgefahren, obwohl dieser gesperrt war. Nachdem der Fahrer mehrere Leit- und Schneepfosten beschädigt hatte, blieb er schliesslich mit seinem Fahrzeug stecken.

Bei Mesocco erlitt das Sattelmotorfahrzeug am Mittwochmorgen eine Panne. Nachdem diese vom Pannendienst behoben worden war, fuhr der Chauffeur weiter in Richtung San Bernardino. Weil er gefährliche Güter geladen hatte, durfte er nicht durch den San Bernardino-Tunnel fahren. Deshalb entschloss er sich, die Passstrasse zu befahren. Er umfuhr dabei die Sperrsignalisation und missachtete die Signale Höchstbreite und Höchstgewicht sowie das Anhängerverbot. Kurz nach der Passhöhe blieb er mit seinem Fahrzeug in einer Spitzkehre stecken. In einer mehrstündigen Bergungsaktion konnte das verkeilte Sattelmotorfahrzeug schliesslich von der Strasse weggebracht werden.

Neuer Artikel