Navigation

Seiteninhalt

Seewis: Personenwagen nach Selbstunfall total beschädigt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Bei einem Selbstunfall auf der Nationalstrasse A28 bei Seewis-Pardisla ist am späten Dienstagnachmittag der beteiligte Personenwagen total beschädigt worden. Glück hatten die drei Insassen. Sie blieben alle unverletzt.

Der Lenker des Personenwagens war den ganzen Tag beim Ski fahren. Kurz vor 16 Uhr fuhr er mit seinem Fahrzeug von Davos kommend in Richtung Landquart. Beim Anschluss Seewis-Pardisla ist er gemäss eigenen Aussagen kurz eingenickt. In der Folge geriet das Fahrzeug unkontrolliert auf die Verkehrsinsel hinauf. Dort riss es eine Wegweisertafel und einen Schneepfosten um, drehte sich um die eigene Achse und prallte schliesslich mit dem Heck in die rechtsseitige Leitplanke. Bereits vor zehn Tagen war ein Automobilist an gleicher Stelle nach einem Skitag am Steuer eingeschlafen. Anschliessend war es zu einer Streifkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen gekommen.

Neuer Artikel