Seiteninhalt

Davos: Sachbeschädigungen entlang der Landwasser - Zeugenaufruf

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

In der Nacht auf Sonntag hat eine unbekannte Täterschaft in Davos mehrere Sachbeschädigungen verübt. Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen.

Die Unbekannten rissen bei einer Liegenschaft an der Unteren Albertistrasse ein Gartengatter und zwei Zierbäume aus und warfen diese in die Landwasser. Am Spitalweg wurden rund 33 Meter Holzzaun inklusive Pfosten ausgerissen und ebenfalls in die Landwasser geworfen. Die Taten müssen zwischen Samstag, 22 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr, begangen worden sein. Der Sachschaden wird mit rund zehntausend Franken beziffert. Personen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen entlang der Landwasser gemacht haben, melden sich bitte beim Polizeiposten in Davos (Telefon 081 257 63 50).

Ein Gartengitter und zwei Zierbäume ausgerissen
An der Unteren Albertistrasse wurden ein Gartengatter und zwei Zierbäume ausgerissen.

 

Holzzaun und Pfosten mutwillig entfernt
Ein grosser Teil des Holzzauns, der den Garten der Liegenschaft zum Dammweg abgrenzt, wurde mutwillig entfernt.

 

 

 

Neuer Artikel