Navigation

Seiteninhalt

St. Moritz: Kokainhändler ermittelt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

In St. Moritz sind durch die Kantonspolizei Graubünden Drogenhändler ermittelt worden. Mehrere Personen wurden vorübergehend festgenommen.

In den letzten beiden Wintersaisons tätigte die Kantonspolizei Graubünden im Oberengadin umfangreiche Ermittlungen wegen Drogenhandels. Diese führten im Raum St. Moritz zu einer Gruppierung von zwölf Personen. Drei davon wurden vorübergehend festgenommen. Unterdessen befinden sie sich wieder in Freiheit. Insgesamt konnten bei Hausdurchsuchungen sechzig Gramm Kokain mit hohem Reinheitsgehalt sowie eine kleinere Menge Haschisch sichergestellt werden. Die Drogen haben einen Gesamtwert von rund zehntausend Franken. Die teilweise geständigen Personen im Alter zwischen 26 und 60 Jahren aus Italien, Deutschland sowie der Schweiz werden bei der Staatsanwaltschaft Graubünden zur Anzeige gebracht.
Neuer Artikel