Luven: Lastwagen rutscht über Strasse auf Böschung hinunter

Am Mittwochnachmittag ist ein führerloser Lastwagen auf der schneebedeckten Lugnezerstrasse über eine Böschung gerutscht. Die Beifahrerin sprang aus dem rutschenden Fahrzeug.

Ein 44-jähriger Chauffeur fuhr um 15.30 Uhr mit seinem Tiertransporter in Begleitung einer 36-Jährigen bergwärts. Unterhalb der Verzweigung Luven hielt er wegen eines vor ihm steckengebliebenen Lastwagens an. Er begab sich aus dem Fahrzeug um Schneeketten zu montieren, als dieses plötzlich zu rutschen begann. Der Chauffeur versuchte vergeblich einen Unterlegekeil unter einem Rad zu platzieren. Die Beifahrerin sprang aus dem Lastwagen. Nachdem dieser zirka fünfzig Meter über die Strasse rutschte kam er in einer abfallenden Böschung zum Stillstand. Die Beifahrerin begab sich zur Kontrolle zu einem Arzt. Die beiden geladenen Kühe blieben unverletzt.

Sicherung und Bergung des Lastwagens
Zur Sicherung des Lastwagens sowie zur Umleitung des Verkehrs über eine Verbindungsstrasse nach Luven wurde die Feuerwehr Ilanz/Glion aufgeboten. Drei Lastwagen eines Abschleppunternehmens standen für die komplizierte Bergung des absturzgefährdeten Fahrzeuges im Einsatz. Die Strasse konnte um 22.30 Uhr wieder geöffnet werden.

-