Trun: Fünf verletzte Personen bei Frontalkollision

Auf der Oberalpstrasse H19 ist es am Sonntagmorgen bei Lumneins zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen gekommen. Dabei wurden fünf Personen verletzt.

Ein 55-jähriger Personenwagenlenker fuhr von Ilanz kommend auf der Oberalpstrasse in Richtung Disentis. Vor der Örtlichkeit Lumneins in einer Rechtskurve geriet er auf der vereisten Strasse auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Zwei der fünf Insassen der beiden Fahrzeuge wurden mittelschwer, drei leicht verletzt. Eine Frau wurde mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen. Ebenfalls waren zwei Ambulanz-Teams und der Notfallarzt von Brigels im Einsatz. Die Lenkerin des entgegenkommenden Personenwagens musste mittels Aufschneiden des Fahrzeugdaches durch die Strassenrettung der Feuerwehr Sursassiala aus dem Fahrzeug geborgen werden. An beiden Personenwagen entstand Totalschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Während der Betreuung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die Hauptstrasse während zirka eineinhalb Stunden gesperrt werden.

-
 

Endlage der beiden Personenwagen

 

-
 

Strassenrettung der Feuerwehr Sursassiala beim Aufschneiden des Fahrzeugdaches