Zum Seiteninhalt

Roveredo und Pian San Giacomo: Flurbrand und Blitzeinschläge

In Roveredo ist es am Montag zu einem Flurbrand und in Pian San Giacomo zu je einem Blitzeinschlag in zwei Ferienhäuser gekommen. Personen wurden keine verletzt.

Am Montag um 16.20 Uhr stellte ein Mann in Roveredo an der Verbindungsstrasse nach Monte Laura einen kleinen Böschungsbrand fest. Er alarmierte die Feuerwehr. Bis zu deren raschem Eintreffen breitete sich das Feuer auf eine Fläche von rund zwanzig Quadratmetern aus. Die zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr Bassa Mesolcina konnten den Brand im dürren Gras rasch löschen. Nach den ersten Ermittlungen geht die Kantonspolizei Graubünden von unsachgemäss entsorgten Raucherwaren als Brandursache aus.

Blitzeinschläge in Ferienhäuser

Am selben Abend herrschte im Misox eine Gewitterlage. Nach 21 Uhr schlug innerhalb wenigen Minuten in Pian San Giacomo je ein Blitz in zwei Ferienhäuser ein. In den Häusern befanden sich Personen, diese blieben glücklicherweise unverletzt. An beiden Häusern entstand sowohl am Dach als auch im Wohnbereich Sachschaden. Die Feuerwehr Alta Mesolcina überprüfte die Häuser auf Mottbrände und konnte diese danach für die Bewohner wieder freigeben.

 

-
Flurbrand in Roveredo

 

-
Blitzeinschlag in Ferienhaus

 

-
Blitzeinschlag am Dach in weiteres Ferienhaus