TextID MasterPage.Accessibility.Head.ContentBody (de-CH) not found

Rona/Bivio: Raser verzeigt

Am Freitag hat die Kantonspolizei Graubünden in Rona und in Bivio Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei wurden drei Raser angehalten.

Ein Team der Kantonspolizei Graubünden führte in Rona und in Bivio ausserorts Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei wurden ein 28-jähriger italienischer Lenker mit 144 km/h netto, ein 67-jähriger italienischer Autofahrer mit 142 km/h netto und ein 32-jähriger portugiesischer Automobilist mit 153 km/h netto gemessen.

Raser ausserorts ab 60 km/h Überschreitung

Als Raser gilt, wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 und mehr km/h überschreitet. An den beiden Örtlichkeiten gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h. Die Kantonspolizei Graubünden hat den ausländischen Führerausweis des 67-Jährigen aberkannt und diejenigen der in der Schweiz wohnhaften Italiener und Portugiesen abgenommen. Der in Italien wohnhafte Automobilist musste zudem ein Bussdepositum in der Höhe von 6‘000 Franken hinterlegen.