TextID MasterPage.Accessibility.Head.ContentBody (de-CH) not found

Avers Cresta: Tödlicher Arbeitsunfall

Am Montagnachmittag ist ein Mann von einem herunterfallenden Strohballen getroffen worden. Er wurde schwer verletzt und verstarb im Spital an den Folgen der Verletzungen.

Ein 45-jähriger Landwirt wollte am Montag gegen 16.15 Uhr einen Strohballen mit dem Heukran von einem Zwischenboden herunterheben. Aus noch ungeklärten Gründen löste sich der zirka vierhundert Kilogramm schwere Strohballen in einer Höhe von rund zweieinhalb Meter vom Greifarm. Ein ebenfalls im Stall anwesender 50-Jähriger wurde durch den gepressten Ballen getroffen und schwer verletzt. Vier örtliche Samariter betreuten den Verletzten notfallmässig bis zum Eintreffen der Ambulanz sowie des Regaarztes. Aufgrund der Witterungsverhältnisse konnte die Rega nur bis Andeer fliegen. Deshalb wurde der Schwerverletzte durch den Ambulanzdienst Thusis nach Andeer zum Helikopter gefahren und anschliessend ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Dort verstarb der Mann an den Folgen der Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft untersucht in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Graubünden die Unfallursache.

 

-
Strohballen 400 Kg

 

-
Heukran