Zum Seiteninhalt

Sta. Maria in Calanca: Arbeitsunfall mit Bagger

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Montagnachmittag ist in Sta. Maria in Calanca ein Baggerführer aus der Kabine geschleudert worden. Er erlitt mittelschwere Verletzungen.

Der 52-Jährige war in steilem Gelände mit Baggerarbeiten beschäftigt. Auf dem weichen Untergrund geriet das Arbeitsgerät kurz nach 16 Uhr ins Rutschen und kippte talwärts zur Seite. Dabei wurde der Maschinist aus der Kabine geschleudert und mittelschwer verletzt. Nach der notfallmedizinischen Versorgung durch eine Regacrew flog sie den Mann ins Spital nach Lugano. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen.

 

Steiles Gelände mit den Rettungskräften und der Regacrew. Im Hintergrund der abgestürzte Bagger.

 

Neuer Artikel