Zum Seiteninhalt

Tujetsch: Kollision zweier Personenwagen fordert zwei Verletzte

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Sonntag ist es auf der Oberalpstrasse in Sedrun zu einer Frontalkollision zweier Personenwagen gekommen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Am Sonntag um zirka 15.15 Uhr ereignete sich eine heftige Frontalkollision zweier Personenwagen auf der Oberalpstrasse H19 in Sedrun. Der 20-jährige Personenwagenlenker fuhr in Richtung Sedrun und der 79-Jährige fuhr in Richtung Disentis. Auf der schneebedeckten Strasse zwischen Disentis und Sedrun kam es zur Kollision. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker verletzt. Ein verletzter wurde durch die Ambulanz des Stützpunktes Disentis ins Regionalspital Ilanz gebracht und der Leichtverletzte konnte durch den Notarzt vor Ort behandelt werden. An beiden in der Schweiz immatrikulierten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Das Tiefbauamt Graubünden sowie die Strassenrettung der Feuerwehr Sursassiala waren vor Ort im Einsatz. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die Unfallursache ab.

Auf der verschneiten Strasse sind zwei frontalbeschädigte Personenwagben zu sehen. Zudem sind die Einsatzkräfte wie Arzt und Feuerwehrleute im Einsatz.

Neuer Artikel