Navigation

Seiteninhalt

Nufenen: Zwei Mal Totalschaden nach Sekundenschlaf

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Donnerstagnachmittag sind auf der Autostrasse A13 in Nufenen zwei Personenwagen seitlich-frontal kollidiert. Die beiden Lenker blieben glücklicherweise unverletzt. Ihre Fahrzeuge wurden total beschädigt.

Ein 71-jähriger Deutscher fuhr gegen 16.30 Uhr auf der A13 in Richtung Norden. Er gab an, zwischen den Anschlüssen Nufenen und Medels einen Sekundenschlaf erlitten zu haben. In einer leichten Rechtskurve geriet sein Fahrzeug über die Gegenfahrbahn, wo es mit einem entgegenkommenden Personenwagen eines 75-jährigen Schweizers seitlich-frontal kollidierte. Beide Fahrzeuge prallten in die Leitplanke und kamen auf der Nordspur total beschädigt zum Stillstand. Die Kantonspolizei führte den Verkehr während der Bergung und Tatbestandsaufnahme wechselseitig an der Unfallstelle vorbei.

 

Beschädigtes Richtung Norden fahrendes Auto
Richtung Norden fahrendes Fahrzeug des Deutschen

 

 

Beschädigtes Richtung Süden fahrendes Fahrzeug
Richtung Süden fahrendes Fahrzeug des Schweizers

 

 

Neuer Artikel