Navigation

Seiteninhalt

St. Antönien: Mit Gleitschirm abgestürzt und verstorben

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Sonntag ist ein Gleitschirmpilot am Schollberg abgestürzt. Dabei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er an diesen verstarb.

Der 52-Jährige startete um zirka 15.15 Uhr als letzter einer Gruppe mehrerer Gleitschirmpiloten im Gebiet Spitzenbüel auf knapp 2200 m ü. M. Im Bereiche des Schollbergs geriet er in Windturbulenzen und stürzte ab. Mehrere Personen, welche den Absturz beobachtet hatten, alarmierten die Rettungskräfte. Die Rega-Crew führte bei ihrem Einsatz einen Rettungsspezialisten der SAC Sektion Prättigau mit. Beim Absturzort konnte der Rega-Arzt nur noch den Tod des Mannes feststellen. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Graubünden Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Oben mittig im Bild der fliegende Rega-Helikopter, blauer Himmel und einige Wolken im Hintergrund. In der unteren Bildhälfte ein Berg sowie ein unten links nach oben rechts zulaufender Bergrücken.


Neuer Artikel