Navigation

Seiteninhalt

Seewis-Pardisla: Bei Schleuderfahrt mit Tunnelwand kollidiert

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

In Seewis-Pardisla ist am Mittwochmorgen ein Personenwagen bei einer Schleuderfahrt mit einer Wand im Chlustunnel kollidiert. Die Lenkerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Um 06.45 Uhr fuhr eine 21-jährige Automobilistin von Schiers herkommend auf der Nationalstrasse A28 in Richtung Landquart. Vor dem Chlustunnel begann ihr Auto auf der winterlichen Fahrbahn zu schleudern. Die instabile Fahrt zog sich über hundert Meter bis ins Ostportal des Chlustunnels hin, wo das Auto auf der Gegenfahrspur mit der Tunnelwand kollidierte. Dabei zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Ein Ambulanzteam betreute die Verletzte und transportierte sie ins Spital nach Schiers. Das total beschädigte Auto wurde aufgeladen und abtransportiert. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt den genauen Unfallhergang.

 

Rechts die Tunnelwand. Links davon frontal gesehen das beschädigte Auto. Im Hintergrund sieht man aus dem Tunnel auf die winterliche Strasse. Innerhalb des Tunnels ein Polizist und ein Polizeiauto.

 

Neuer Artikel