Navigation

Seiteninhalt

St. Moritz: Lawine verschüttet einen Schneesportler

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Montagnachmittag haben am Piz Nair zwei Schneesportler ausserhalb der markierten Piste eine Lawine ausgelöst. Einer der beiden wurde verschüttet.

Die beiden 33 und 32-jährigen Freerider fuhren am Montag um 15 Uhr am Südosthang des Piz Nair über eine nicht gesicherte Route. Dabei lösten sie eine Lawine aus. Der 32-Jährige konnte der Lawine entfliehen. Der 33-Jährige wurde verschüttet und anschliessend durch seinen unversehrten Kollegen geortet sowie mit Hilfe einer Rega-Crew aus den Schneemassen befreit. Diese überflog den Leichtverletzten ins Spital nach Samedan.

Gebietsweise erhebliche Lawinengefahr
Aufgrund der in den vergangenen Tagen gefallenen Schneemengen herrschte in den Bergen erhebliche Lawinengefahr. Fahrten ausserhalb der markierten und gesicherten Skipisten bringen deshalb ein gewisses Risiko mit sich. Das aktuelle Lawinenbulletin kann auf www.slf.ch abgerufen werden.

 

Foto aus RegaHelikopter mit dem Lawinenhang. Am oberen Bildrand die Bergstation der Corviglia-Bahn.
Bild: REGA

 

Neuer Artikel