Navigation

Seiteninhalt

Maienfeld: Frau durch Brennpaste verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Sonntagabend hat sich in Maienfeld eine Frau mit einem brennenden Rechaud mit Brennpasste verbrannt. Sie musste mit schweren Brandverletzungen ins Universitätsspital Zürich geflogen werden.

Die 73-jährige Frau beabsichtigte zusammen mit ihrem Mann ein Raclette zum Abendessen einzunehmen. Aus noch ungeklärten Gründen fiel der sitzenden Frau das brennende Rechaud auf den Schoss und entzündete die Kleider. Geistesgegenwärtig brachte der Mann seine Frau ins Freie und löschte die Kleider mit Wasser. Ein Ambulanzteam der Rettung Chur versorgten die Verletzte notfallmedizinisch und bereitete sie für den weiteren Transport vor. Mit schweren Brandverletzungen wurde die Frau durch eine Rega-Crew ins Universitätsspital Zürich überflogen. Die Kantonspolizei Graubünden klärt den genauen Hergang, der zu diesen Verbrennungen geführt hat, ab.

 

Rechaud mit Brennpaste auf dem Esstisch.

 

Neuer Artikel