Navigation

Seiteninhalt

Sedrun: Berggängerin abgestürzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Samstagmittag ist es in Sedrun zu einem Bergunfall gekommen. Die abgestürzte Frau wurde mittelschwer verletzt.

Eine Westschweizer-Tourengruppe machte mit ihrem Bergführer von Sedrun aus eine Skitour auf den Piz Máler. Auf einer Höhe von rund 2'700 m ü. M. machte die Gruppe ein Skidepot, um das letzte Stück zum Gipfel zu Fuss zurückzulegen. Die an zweiter Stelle laufende Frau durchbrach eine kleine Schneewechte und rutschte in einem Couloir ca. 150 Meter hinunter. Ein Skitourengänger, welcher sich zu diesem Zeitpunkt beim Skidepot befand, alarmierte die Rettung. Die Rega-Crew konnte die 60-jährige Bergsportlerin bergen und ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überfliegen.

 

Bild von der Absturzstelle. Vom Grat über ein mit Fels durchzogenes Gebiet durch ein Couloir.

 

Neuer Artikel