Navigation

Seiteninhalt

Alvaschein: Mehrere Schnellfahrer verzeigt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Sonntag hat die Kantonspolizei Graubünden auf der Schinstrasse in Alvaschein eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Unter anderem wurde ein Automobilist mit 70 km/h zu schnell gemessen.

Der 35-Jährige fuhr am Sonntagnachmittag von Tiefencastel kommend auf der Hauptstrasse ausserorts in Richtung Thusis. Kurz nach 16.30 Uhr wurde das Auto des Mannes während eines Überholmanövers mit einer Geschwindigkeit von 150 km/h netto vom Messgerät erfasst. An der Messstelle gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h. Der Fahrzeuglenker konnte angehalten werden, sein Führerausweis wurde ihm abgenommen. Bei dieser Kontrolle wurden diverse weitere Geschwindigkeitswiderhandlungen festgestellt. Die Kantonspolizei Graubünden bringt zwanzig Lenkende zur Anzeige, wovon sechs mit dem Entzug des Führerausweises zu rechnen haben.

 

Die Messstelle mit dem vom Radargerät erfassten Auto, es befindet sich in einem Überholmanöver eines anderen Autos,  von vorne.

 

Neuer Artikel