Navigation

Seiteninhalt

Malix: Verkehrsbehinderung durch Fahrzeugbrand

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Sonntagabend hat auf der Julierstrasse in Malix ein Auto gebrannt. Dabei wurde niemand verletzt.

Eine Automobilistin fuhr am Sonntag um 18.40 Uhr oberhalb Malix auf der Julierstrasse bergwärts. Ein ihr folgender Fahrzeuglenker bemerkte vom Auto der Frau ausgehende Funken und machte die Lenkerin mittels Lichthupe darauf aufmerksam. Die Frau lenkte das Auto auf eine Bushaltestelle, wo es im Motorraum sofort zu brennen begann. Die drei Insassen verliessen das Auto unverletzt und konnten das Gepäck ausladen. Die mit über zwanzig Einsatzkräften ausgerückten Feuerwehren Churwalden und Vaz/Obervaz löschten den Fahrzeugbrand. Während des Einsatzes war die Julierstrasse für knapp eine Stunde komplett gesperrt. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt die genaue Brandursache.

 

Das Auto steht auf einer Bushaltestelle. Aus dem zerstörten Motorraum entsteigt Löschwasserdampf. Im Hintergrund ein Feuerwehrmann.

 

Neuer Artikel