Navigation

Seiteninhalt

Andeer: Ausserorts 63 km/h zu schnell unterwegs

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Am Sonntag hat die Kantonspolizei Graubünden auf der Autostrasse A13 in Andeer eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Ein Personenwagen war 63 km/h zu schnell unterwegs. Der Lenker musste den Führerausweis an Ort und Stelle abgeben.

Der 21-jährige Schweizer wurde um 14.50 Uhr von Andeer in Fahrtrichtung Thusis mit einer Geschwindigkeit von 143 km/h netto vom Radargerät erfasst. Der Mann wird an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt.

Raser ab 60 km/h Überschreitung
Als Raser gilt, wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 und mehr km/h überschreitet. An der Messstelle ausserorts auf der Autostrasse A13 gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. 

Stelle auf der A13, an der das Radargerät aufgestellt war, Blickrichtung Norden

 

Neuer Artikel