Navigation

Seiteninhalt

Aktionen am Frauen*streiktag vom 14. Juni 2021

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Wie in den vergangenen zwei Jahren finden auch dieses Jahr am 14. Juni laute, bunte und kreative Aktionen statt. Damit es gleichstellungspolitisch vorwärts geht.

Vor zwei Jahren, am 14. Juni 2019, erlebte die Schweiz mit dem zweiten Frauenstreik eine der grössten Mobilisierungen ihrer Geschichte. Seither gab es gleichstellungspolitisch zwar einige Fortschritte, aber auch viel Stillstand und sogar Rückschritte. Deshalb werden Frauen am diesjährigen 14. Juni wieder schweizweit auf die Strasse gehen. Gemeinsamer Moment der verschiedenen Aktionen, die in der ganzen Schweiz stattfinden, ist Lärm um 15.19 Uhr. Das ist die Zeit, ab der Frauen aufgrund der Lohnungleichheit gratis arbeiten.

Lohnungleichheit hat zugenommen Inzwischen hat sich der Lohnunterschied zwischen Mann und Frau gar von 18 auf 19 Porzent vergrössert - letztes Jahr wurde um 15.24 Uhr gelärmt. In Chur findet der Lärm auf dem Alexandraplatz statt. Danach ist Dolce-far-niente angesagt. Also zusammen sein und relaxen. Um 16 Uhr wird das Frauenstreikkollektiv ein feministisches Speeddating anbieten. Was dies genau ist, erfahren Interessierte vor Ort.

«Damit es vorwärts geht!»

Um 17 Uhr startet dann der eigentliche Höhepunkt, ein «Rückwärts-Spaziergang gegen gleichstellungspolitische Rückständigkeit» unter dem Motto «Damit es vorwärts geht!». Der Rückwärts-Spaziergang startet auf dem Alexandraplatz und führt an politischen Orten – Grossratsgebäude, Regierungsplatz, Rathaushalle – vorbei zum Fontanapark. Unterwegs und nach Abschluss des Rückwärts-Spaziergangs wird es Kurzreden geben. Die Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann eröffnet im Fontanapark ihr Jubiläumsjahr. Vor 25 Jahren nahme die damalige Stabsstelle für Gleichstellungsfrage ihren Betrieb auf. Deshalb hat das Team 25 Fragen von Persönlichkeiten gesammelt, die sie an die Gesellschaft zurückspielt. Eine Auswahl wird am Frauen*streiktag präsentiert.

Die Aktionen stehen allen an Gleichstellung interessierten Frauen* und Männern* offen. Die Teilnehmenden werden aufgefordert, Lärminstrumente mitzubringen und etwas Violettes zu tragen. Die Aktionen wurden von der Polizei bewilligt. Selbstverständlich werden die Corona-Schutzmassnahmen eingehalten und es gilt Maskenpflicht.

https://frauenstreik-gr.ch

Programm Frauenstreiktag 2021
 
Neuer Artikel