Navigation

Seiteninhalt

Daniel Monsch neuer Geschäftsführer der BVR

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Der leitende Ausschuss der Bündner Vereinigung für Raumplanung (BVR) unter dem Vorsitz von Grossrat Stefan Engler hat kürzlich Daniel Monsch, dipl. Kulturingenieur ETH, von Parpan als neuen Geschäftsführer gewählt. Daniel Monsch (42) ist Inhaber des gleichnamigen Ingenieur- und Planungsbüros in Parpan und wird die Geschäfte der BVR im Auftragsverhältnis führen.
Die BVR fördert eine im sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Interesse sinnvolle räumliche Entwicklung des Kantons Graubünden. Sie leistet nicht nur Dienstleistungs-, Informations- und Grundlagenarbeit für die Mitglieder, namentlich die Gemeinden, sondern will auch Verständnis für die gesamtheitlichen Zusammenhänge zwischen Raumordnung, Ökonomie, Ökologie, Gesellschaft und Kultur wecken.
Richtete sich das Hauptaugenmerk der BVR in den vergangenen Jahren auf die Erarbeitung von Musterreglementen, soll inskünftig die Aufmerksamkeit verstärkt dem Austausch mit den Gemeinden gewidmet werden. Zu diesem Zwecke werden die Bedürfnisse und Erwartungen an die BVR ermittelt.
Mit dem Ausscheiden des bisherigen Geschäftsführers geht eine bedeutende Aera der BVR zu Ende. Während 16 Jahren hat Prof. Dr. Martin Bösch, St. Gallen, sich in ausserordentlichem Masse um die Raumplanung in unserem Kanton verdient gemacht. Für die fachkompetente, weitsichtige, aber auch kritische Begleitung und Geschäftsführung dankt die BVR Prof. Dr. Martin Bösch. (BVR)

BVR
Jahr: 1998
Neuer Artikel