Navigation

Inhaltsbereich

Schulbesuch in Domat/Ems

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Unter dem Präsidium von Regierungsrat Joachim Caluori tagten die Bündner Schulinspektoren und Inspektorinnen kürzlich in Domat/Ems. Auf der Traktandenliste standen u.a. die Reform der Volksschul-Oberstufe, die Schülerbeurteilung sowie allgemeine Fragen der Schulaufsicht.

Nach einem erfrischenden musikalischen Empfang durch eine Schulklasse wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz von Schulratspräsident Guido Cathomen begrüsst und über die aktuelle Situation der Volksschule Domat/Ems informiert. Im Zentrum des Informations- und Gedankenaustausches mit den Lehrerinnen, Lehrern und Mitgliedern des Schulrates standen die ersten Erfahrungen betreffend den Schulversuch "Romanischunterricht in den Schulen von Domat/Ems", der nach einer intensiven Vorbereitungsphase im August 1996 gestartet werden konnte. Die Gäste besuchten verschiedene Romanischlektionen und konnten sich an Ort und Stelle über das grosse Engagement der Projektleitung, der Lehrkräfte und der Schulkinder überzeugen. An der Aussprache mit dem Schulrat ebenfalls anwesend waren Schulratsvertretungen aus den Sprachgrenz-Gemeinden Rhäzüns/Razén und Flims/Flem.

Anlässlich des Besuches in Domat/Ems wurde allen Beteiligten einmal mehr klar, dass Schulversuche dann am besten gelingen, wenn sie in der Gemeinde breit abgestützt und von allen Beteiligten aktiv mitgetragen werden.
Jahr: 1998
Neuer Artikel