Navigation

Inhaltsbereich

Kulturbeiträge

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Zu Lasten des Kulturförderungs-Fonds werden Beiträge resp. Defizitgarantien im Gesamtbetrag von 79'500 Franken ausgerichtet an die folgenden kulturellen Werke und Veranstaltungen:
Herausgabe des Buchs "La fin dil mund a Petrarca" von Donat Cadruvi,
Herausgabe des Buchs "Historischer Alltag in alpinen Sagen" von Ursula Brunold-Bigler,
Herausgabe des Buchs "Il Passo del Bernina" mit Beiträgen von verschiedenen Kulturschaffenden (Texte und Illustrationen),
Ausstellung des Werks des Maskenschnitzers Albert Anton ("Natè") Willi (1872-1954) im August 1997 in Domat/Ems und Herausgabe eines Katalogs,
Projekt "phon mir aus: ein - 1 Modell - " von Peter Trachsel, Küblis, und weiteren Bündner Kunstschaffenden,
Herausgabe einer Sammlung von 12 Liedern von Meinrad Schütter durch die Edition Nepomuk, Aarau,
Herausgabe einer CD mit Werken von Meinrad Schütter durch die Tactus Produktion, Zürich,
Werkaufenthalt der Bildhauerin Miguela Tamò im Atelier Bick in S. Abbondio (TI),
Sommerkonzerte 1997 des Calamus Trios im Kanton Graubünden,
Konzert des Chor mischedau romontsch Rezia vom 13. Juni 1997 in Chur, sofern die Stadt Chur mitzieht,
Aufenthalt der Malerin Leta Peer in New York zur künstlerischen Weiterentwicklung,
Veranstaltung "Graubünden im Lied: Robert Cantieni - Der Komponist als Mittler" vom 6. September 1997 im Schloss Reichenau,
Open Air Val Lumnezia vom 25./26. Juli 1997,
Open Air Rheinwald vom 5. Juli 1997,
Calaaxarock-Festival vom 2. August 1997 in Laax,
Konzert Marienvesper von Monteverdi am 23. August 1997 in der Klosterkirche Disentis, veranstaltet durch die Stiftung Geistliche Musik,
Video-/Dia-Projektion des Objektkünstlers Arno Hassler im Mai/Juni 1997 in Chur, sofern die Stadt Chur mitzieht, und
Musik-Kurswochen 1997 des Kulturkreises Arosa.

Aus Regionen und Gemeinden
Die Regierung nimmt Kenntnis vom Konzept für den Ausbau und die Sanierung des Schulhauses Vals und genehmigt definitiv die erste Bauetappe betreffend die energietechnische Sanierung der Bauhülle. An die anrechenbaren Anlagekosten von maximal 688'000 Franken wird ein kantonaler Beitrag von 10 Prozent zugesichert.
Gutgeheissen werden im weiteren mit Vorbehalten die Teilrevisionen der Ortsplanungen von Ramosch und Samnaun, mit Anweisungen die Teilrevision der Ortsplanung von Sumvitg sowie mit Hinweisen für die weitere Planung das Richtplanvorhaben Skigebiet Minschuns der Region Val Müstair. Die Teilrevision des Steuergesetzes von Luzein wird genehmigt.
Für verschiedene Strassenbau-Projekte im Kanton werden Kredite im Gesamtbetrag von rund 9.5 Mio. Franken freigegeben.
Jahr: 1998
Neuer Artikel