Navigation

Inhaltsbereich

Finanzzusicherung der Expo.01 für das ORK-Projekt eingetroffen: 7.5 Mio. Franken für "aua extrema"

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Für insgesamt vier Expo.01-Projekte haben sich verschiedene Kantone zusammengeschlossen. Neben dem Ostschweizer Beitrag "aua extrema" wurden durch die Zentralschweizer Kantone das Projekt "kids.expo, aus dem Herzen Europas", durch die Mittelland-Kantone das Projekt "Regionalisierung - variable Geometrie" und von der Gruppe Frontières (BS, BL, GE, TI, ZH, JU) das Projekt "viv(r)e les frontières" eingereicht.

Auf Finanzzusicherung gewartet
Seit der Gutheissung des Projekts "aua extrema" durch die Jury der Expo.01 im August 1998 haben die Ostschweizer Kantone auf die Finanzzusicherung der Expo.01 gewartet. Dabei war offen, wie die Verteilung aus dem Kulturtopf der Kantone ausfallen würde. In ihrer Projektskizze sind die Ostschweizer Kantone davon ausgegangen, dass rund 6 Mio. Franken für ihr Projekt nötig sein würden. Die nun zugesicherte Summe deckt sich, unter Abrechnung des noch offenen Perimeters an rund 1'500 m2 Ausstellungsfläche, ziemlich genau mit dem erwarteten Beitrag.
Der vorliegende Verteilschlüssel stützt sich auf die Entscheide der Konferenz der kantonalen Finanzdirektoren, welche sich am 23. Januar 1997 über die finanzielle Beteiligung der Kantone an der Expo.01 ausgesprochen hatte und sich dabei für eine solidarische Speisung des Kulturfonds entschieden hatte.

Ausschreibung Gesamtprojektleitung "aua extrema" läuft
Entgegen der ursprünglichen Absicht, erst nach Vorliegen der nun eingetroffenen Finanzzusicherung an der Projektrealisierung von "aua extrema" weiter zu arbeiten, sprachen sich die Regierungsvertreter im Strategieausschuss Expo.01 der Ostschweizer Kantone Ende Oktober 1998 in Näfels dafür aus, keine weitere Zeit mehr zu verlieren, und die Ausschreibung für die Gesamtprojektleitung "aua extrema" an die Hand zu nehmen. Seit November 1998 läuft bereits das Präqualifikationsverfahren. Ein Entscheid des Strategieausschusses über die Arbeitsvergabe dürfte im Februar 1999 fallen.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:
- Regierungsrätin Alice Scherrer-Baumann, Vorsitzende des Strategieausschusses Expo.01/ORK (Tel. 071 / 353 68 50)
- Canisius Braun, Vorsitzender des Lenkungsausschusses Expo.01/ORK (Tel. 071 / 229 38 54) -
Beat Ryffel, Departementssekretär, Departement des Innern und der Volkswirtschaft Graubünden (Tel. 081 / 257 23 12)

Diese Meldung liegt nur in deutscher Sprache vor.
Gremium: Ostschweizer Regierungskonferenz
Quelle: dt Departement des Innern und der Volkswirtschaft Graubünden
Neuer Artikel