Navigation

Inhaltsbereich

Zweiter Standplatz für Fahrende in Cazis steht bereit

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Nun steht auch der zweite Standplatz für Schweizer Fahrende in Graubünden bereit. Er befindet sich auf Gemeindegebiet von Cazis in der "Waldau" und bietet Platz für zehn Familien. Die einzelnen Parzellen sind etwa 150 Quadratmeter gross und verfügen über Anschlüsse für Strom, Wasser und Abwasser.
Neben den beiden Standplätzen für Schweizer Fahrende in Chur (Sommerau) und Cazis bestehen in Graubünden Durchgangsplätze für Schweizer Fahrende in Andeer, Bonaduz, Felsberg, Tavanasa und Rodels. Zudem gibt es in Domat/Ems einen Transitplatz für ausländische Fahrende.
Die Schweizer Fahrenden halten sich im Winter auf den Standplätzen auf, vom Frühling bis Herbst jeweils befristet auf Durchgangsplätzen.
Das federführende Justiz-, Polizei- und Sanitätsdepartement dankt allen Beteiligten für ihre kooperative Unterstützung und gibt der Hoffnung Ausdruck, dass sich weitere Gemeinden motivieren lassen, ebenfalls einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Schweizer Fahrenden zu leisten.

Neuer Artikel