Navigation

Inhaltsbereich

Bündnerisch-Tirolische Nachbarschaft - Calven 1499- 1999

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Tagung vom 8. - 11. September 1999 in Glurns/Glorenza
Bekanntlich jährt sich 1999 zum 500. Mal die Schlacht an der Calven im Grenzgebiet zwischen Münstertal und Vinschgau. Die Gedenkanlässe zum Calvenjahr wurden bewusst unter das Motto "500 Jahre zusammen leben" gestellt, indem man weniger die damaligen Gegensätze als vielmehr die über Jahrhunderte gewachsenen freundnachbarlichen Beziehungen in Erinnerung rufen wollte.
Ein wichtiges Glied in der Kette von Veranstaltungen zum Gedenkjahr bildet das wissenschaftliche Symposium "Bündnerisch-tirolische Nachbarschaft - Calven 1499-1999", das vom 8. bis 11. September 1999 im Rathaus des historischen Städtchens Glurns stattfindet.
Diese Tagung wird gemeinsam vom Südtiroler Kulturinstitut, dem Staatsarchiv Graubünden, der Universität Innsbruck und dem Verein für Bündner Kulturforschung organisiert. Sie soll die historischen Hintergründe der Calvenschlacht, ihre Auswirkungen sowie die Sozial-, Wirtschafts-, Kirchen-, Kultur- und Kunstgeschichte des Raumes Graubünden/Obervinschgau an der Schwelle vom Mittelalter zur Neuzeit ausleuchten und auf den neuesten Stand bringen. Daneben werden aber auch die gegenwärtigen Beziehungen angesprochen, mit Ausblick ins nächste Jahrtausend. Zudem wird mittels einer fachkundigen Führung Einblick in die über tausendjährige Geschichte des Klosters Müstair gewährt.
Als Referenten haben sich namhafte Fachleute zur Verfügung gestellt, die Gewähr bieten, dass die Thematik aus möglichst vielen Perspektiven in kompetenter Art beleuchtet wird. Es sind dies: Dr. Leo Andergassen, Brixen; Dr. Mercedes Blaas, Mals/Innsbruck; Dr. Martin Bundi, Chur; Claudio Gustin, Sta. Maria VM; Dr. Christoph Haidacher, Innsbruck; lic.phil. Florian Hitz, Klosters/Zürich; lic.oec. Gottfried Hohenegger, Sta. Maria VM; Dr. Julia Hörmann, Innsbruck; Prof. Dr. Rainer Loose, Tübingen; Prof. Dr. Werner Meyer, Basel; Prof. Dr. Ulrich Pfister, Münster/Westf.; Prof. Dr. Guntram Plangg, Innsbruck; Prof. Dr. Josef Riedmann, Innsbruck; Prof. Dr. Roger Sablonier, Zürich; Prof. Dr. Hans Rudolf Sennhauser, Zurzach und Prof. Dr. Max Siller, Innsbruck. Zudem wird am Freitag 10. September, ein "Erinnerungsträger-Abend" stattfinden, an dem Einheimische beidseits der Grenze über ihre persönlichen Erfahrungen im Zusammenleben über die Grenze hinweg sprechen werden.
Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Besucherinnen und Besucher sind willkommen. Die Tagung beginnt am Mittwoch, 8. September 1999, um 10.00 Uhr im Glurnser Rathaus. Die Referenten werden sich bemühen, ihre Erkenntnisse auf eine allgemein verständliche Weise vorzubringen.
Gremium: Staatsarchiv Graubünden
Quelle: dt Staatsarchiv
Neuer Artikel