Navigation

Inhaltsbereich

SPIERT AVIERT erst wieder im Jahr 2001

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Das Forum der Jugend Europas SPIERT AVIERT wird nicht wie geplant in der ersten Septemberwoche 2000 durchgeführt. Gründe sind einerseits die knappe Zeit, andererseits das Scheitern in der Verankerung des Anlasses im Engadin.
Im Vorfeld zur geplanten Generalversammlung vom 18. September 1999 hat die Mehrheit des neuen SPIERT-AVIERT-Vorstands beschlossen, den Anlasses frühestens im Jahr 2001 wieder durchzuführen. Das nächste SPIERT AVIERT soll nicht nur professionell organisiert werden, sondern auch Basis für alle weiteren Ausgaben sein. Um diese Voraussetzungen zu schaffen, ist die Zeit bis zum September 2000 zu knapp. Zudem finden im Spätsommer mit der "Scuntrada" und dem "2. Fest der Künste" bereits zwei Grossanlässe im Oberengadin statt. Der Vorstand will eine Wiederholung des unbefriedigenden SPIERT AVIERT 1997 unter allen Umständen vermeiden.
Der Kanton Graubünden, im Vorstand durch den kantonalen Kulturbeauftragten vertreten, steht nach wie vor hinter der Idee von SPIERT AVIERT, eines Forums der Jugend Europas für zukunftsträchtige Ideen des Zusammenlebens.
Gremium: Spiert Aviert
Quelle: dt Spiert Aviert
Neuer Artikel